Hilfe für Ruanda
 

Warum wir tun was wir tun

Der Verein Love4all wurde 2018 gegründet um für die Erfüllung im Sinne von gemeinnützigen karitativen Aufgaben in Afrika insbesondere Ruanda und anderen zentralafrikanischen Ländern aktiv zu werden. Dabei geht es um die Unterstützung mittelloser Menschen die sich ein besseres Leben wünschen. Wir stehen ein für die Hilfe zur Selbsthilfe durch die Einrichtung und Unterstützung von Schulen Schulbauten Spitälern oder Wasserprojekten. Im Zentrum stehen Jugendliche Frauen Witwen und deren Bildung und Ausbildung.    

Seit 25. Mai 2018 besteht im Kanton St. Gallen ein Verein nach Art. 60 ff ZGB. 

 

Logo

Der Künstler, der das Logo gezeichnet hat, heisst Suar Kundera und ist ein Kurde aus Syrien, der seit seiner Flucht aus Syrien im Jahre 2012 in Rapperswil lebt.





Unser Team

Josephine Niyikiza, Präsidentin

Josephine Niyikiza, Präsidentin

E-Mail jniyikiza@love4all.ch

Beruf Fachfrau Gesundheit

Hobbies Kochen, Backen, Spazieren und Kolleginnen treffen

Freiwilligenarbeit Dolmetscherin für verschiedene Sprachen und Begleitung von Personen mit Migrationshintergrund

Lebenslauf Als ich noch minderjährig war, musste ich flüchten und war 10 Jahre auf der Flucht. In dieser Zeit lebte ich in den Ländern Demokratische Kongo, République Congo und Kamerun. Immer wieder suchte ich Sicherheit. Immer wieder fand ich Unterkunft, Essen, Liebe, Hilfe und Unterstützung und lernte so unterschiedliche Formen von Lebenshilfe kennen. Auf der Flucht lernte ich meinen Mann kennen, bekam drei Söhne, und schliesslich wurde ich von meinem Mann und den zwei älteren Söhnen getrennt. Unsere Flucht endete in der Schweiz, wo wir wiedervereint wurden. In der Schweiz habe ich die Chance bekommen, ein neues Leben zu beginnen. Ich konnte eine Ausbildung und eine Weiterbildung im Gesundheitswesen machen. Ich weiss, wie es ist, nichts zu haben. Ich habe gelernt, weniges zu schätzen. Ich bin dankbar, dass sich in der Zwischenzeit meinen Hass in Liebe und Verständnis verwandelte. Mehr zu unserer Geschichte findet ihr im Buch „auf der Flucht getrennt“.

Warum "Love4all"? Meine Motivation, als gebürtige Ruanderin den Verein „love4all“ zu gründen, basiert auf meinem oben geschilderten Lebenslauf. Der Gedanke, ein HILFSWERK zu gründen um anderen zu helfen liegt mir schon lange am Herzen. Einmal nahm ich Kontakt mit meinen früheren Schulkameraden in Ruanda auf. Sie erzählten mir aus ihrem täglichen Leben. Dies berührte mich sehr und ging mir unter die Haut. Sie baten mich um Hilfe. Mit dem wenigen Geld, das ich entbehren konnte, half ich ihnen mit „Hilfe zur Selbsthilfe“. So konnte ich in kurzer Zeit schon viel bewirken.

Nicole Oess, Vizepräsidentin

Nicole Oess, Vizepräsidentin

E-Mail noess@love4all.ch

Beruf dipl. Betriebswirtschafterin HF

Hobbies Tennis, Badminton, Fitness, Wine & Dine, Lesen

Motivation Ich kenne Josephine noch nicht so lange, aber ihre Geschichte hat mich von Anfang an fasziniert, sie verdient meinen absoluten Respekt. Als sie mich dann angefragt hat, ob ich bei diesem Projekt mitarbeiten möchte, habe ich nicht gezögert. Wir leben in einer privilegierten Welt, uns geht es gut und ich möchte davon etwas zurückgeben an Menschen, die unsere Hilfe benötigen.

Theresa Ackermann, Aktuarin

Theresa Ackermann, Aktuarin

E-Mail tackermann@love4all.ch

Beruf Fundraiserin bei einer mittelgrossen Schweizer NGO, die sich für ökologische Entwicklung engagiert, in der Schweiz und in Afrika

Hobbies Gärtnern, kleine und grosse Feste organisieren, nähen und wandern

Motivation Als langjährige Freundin von Josephine bin ich schnell von ihrer Idee begeistert gewesen, den Verein Love4all mitzu-gründen. Ich möchte meine Erfahrung im Fundraising und Marketing einbringen und dieser Initiative zum Erfolg verhelfen. Ich bin überzeugt, dass die Menschen in Afrika, die wir mit Beiträgen unterstützen, durch unserer Hilfe sich selbst helfen können und somit ein besseres Leben führen werden.

Bené Spannring, Beisitzerin

Bené Spannring, Beisitzerin

E-Mail bspannring@love4all.ch

Beruf Bildung / Soziale Arbeit

Hobbies Afrika, Reisen, Essen, Menschen, Sprachen

Motivation 2001 nach dem Abschluss meiner Lehre, bin ich mit 21 Jahren nach Südindien geflogen, um dort für drei Monate in einem Waisenhaus mit 95 Mädchen zu arbeiten und zu leben. Zum einen habe ich mir damit einen Herzenswunsch erfüllt - Indien war meine erste grosse Liebe - und zum anderen haben mich die Erfahrungen, die ich dort machen konnte und musste, nie mehr losgelassen. Nach Afrika bin ich dann eher durch Umwege gekommen und der Kontinent hat mich nie mehr losgelassen. Fast zehn verschiedene afrikanische Länder habe ich mittlerweile bereist und auch in verschiedenen Projekten und Heimen mitgearbeitet. Äthiopien hat es mir dabei besonders angetan und seit 2015 reise ich zwei bis drei Mal jährlich dort hin und entwickle meine Projekte, lerne die Sprache und erweitere mein Netzwerk bzw. pflege meine Beziehungen. Mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen, das ich in Afrika sammeln konnte, sowie auch meine vielen Kontakte und Freundschaften, die ich zu afrikanischen Migranten und Migrantinnen in der Schweiz habe, möchte mich einsetzen, einen Unterschied für Menschen in Ruanda zu schaffen und ihnen Bildung, Sicherheit und Gesundheit zu ermöglichen.

Christian Hoehn, Finanzen

Christian Hoehn, Finanzen

E-Mail choehn@love4all.ch

Beruf Sozialarbeiter FH

Hobbies Fotografie, Sport, Musik, Reisen

Motivation Im Jahre 2004 kam ich das erste Mal mit Afrika in Berührung. Mein dreimonatiger Aufenhalt als Volontär in einem Waisenhaus in Sambia hat mich stark geprägt. Nie mehr werde ich die Gastfreundschaft und Güte der Menschen dort vergessen. Die Anfrage von Josephine in den Vorstand von „love4all" zu kommen war eine Chance, meine Freizeit sinnvoll und wertschöpfender zu gestalten als bisher. Weg von der eigenen ICH-Bezogenheit und hin zu einem Engagement für die Bedürftigen, sozial Schwachen, Ausgegrenzten und mehr Einsatz für soziale Gerechtigkeit. Ich hoffe, mit unserem Einsatz möglichst viele Menschen vor Ort zu erreichen und einen Unterschied im Leben der Betroffenen machen zu können.